[Rezept] – Crinkle Cookies

Ich habe mich beim Backen endlich mal an etwas Neues gewagt, nämlich Kekse. Nach Muffins in jeder erdenklichen Sorte musste einfach mal etwas Anderes ausprobiert werden. Gesagt, getan – ich habe Crinkle Cookies gebacken! Sie sind zeitlich zwar etwas aufwendiger, trotzdem einfach zu machen, schmecken super lecker, und schön verpackt eignen sie sich auch sehr gut als kleines Mitbringsel.

 

Ihr benötigt für ca. 40 Cookies                                                                                             
60g Butter
220g Schokolade (70 % Kakaoanteil)
100g Zucker
2 Eier
1/4 TL gemahlene Vanille (normaler Vanillezucker geht auch)
200g Mehl
1/4 TL Salz
1/2 TL Backpulver
100g Puderzucker

So wird’s gemacht                                                                                                              
Als erstes müsst ihr die Butter und die Schokolade in eine Metallschüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen. Immer schön rühren, damit sich alles gut vermischt. Wenn alles geschmolzen ist, nehmt ihr die Schüssel vom Topf und lasst die Masse wieder auf Zimmertemperatur abkühlen.

Während die Masse abkühlt könnt ihr den Zucker mit den Eiern verrühren, bis eine helle Creme entstanden ist. Am besten macht ihr das mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine, von Hand ist das glaube ich ziemlich anstrengend ;)

Jetzt gebt ihr die Vanille und die abgekühlte Schokoladenmischung in die Zucker-Ei-Mischung und vermischt alles gut miteinander.

Das Mehl, das Salz und das Backpulver in einer extra Schüssel vermischen und dann zur Schokoladenmischung geben. Jetzt lasst ihr euren Teig mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen. Anscheinend kann man die Mischung sogar bis zu 4 Tage aufbewahren, bis man sie verarbeitet.

Heizt den Backofen auf 170 Grad Umflut vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Außerdem siebt ihr euren Puderzucker noch auf einen Teller, den braucht ihr gleich. Nehmt nun den Teig wieder aus dem Kühlschrank und erschreckt euch nicht, denn er ist wirklich hart geworden. Aus dem Teig werden jetzt walnussgroße Kugeln geformt. Ich hab mir ziemlich schwer getan, den Teig von Hand aus der Schüssel zu bekommen. Ein Esslöffel hilft da sehr gut :) Eure Kugeln noch im Puderzucker wälzen und dann auf das Backpapier legen und leicht andrücken.


Die Kekse backt ihr ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene. Nach dem Herausnehmen erst mal komplett abkühlen lassen. Nach Wahl könnt ihr jetzt noch mal etwas Puderzucker drüber streuen. Und dann, lasst es euch schmecken :)


[Soundtrack]
Macklemore - Thrift Shop

Kommentare:

  1. Die sehen wirklich sehr hübsch aus und schmecken bestimmt himmlisch! (:
    Liebe Grüße,
    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Nein - was für ein Zufall! Genau diese Kekse habe ich auch am Wochenende gebacken ;) Jedoch hatte ich in meinen noch ein paar Nüsse drinnen. Das Rezept wird auch in Kürze folgen.

    Deine sehen auf jeden Fall auch suuuper lecker aus.

    Viele Grüße
    Ricki

    www.blogschokolade-butterpost.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ein paar Nüssen schmecken die bestimmt auch lecker :) Aber auch so warn sie schwupp di wupp weg ^^

      Löschen
  3. Oh, sehen die aber lecker aus. :) Und obwohl ich nicht so die Küchenheldin bin, sollte sogar ich diese Cookies hinbekommen, mit deiner tollen Anleitung! Danke dafür :)

    Liebe Grüße
    Lisa von Mein Feenstaub

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir viel Spaß beim ausprobieren :)

      Löschen
  4. Sieht echt lecker aus :)

    LG
    http://welovefashion98ines.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. So hübsch sehen diese Cookies aus. Und schmecken bestimmt superlecker!

    AntwortenLöschen